Kartenmaterial

Heute möchte ich Euch den Kartensatz „TransAmerican“ vorstellen, der bei der AmericanCyclingAssociation bezogen werden kann. Ich hab die Karten online bestellt, mit Kreditkarte bezahlt und nach ein paar Tagen hatte ich ein kleines Päckchen im Briefkasten. Das Foto zeigt den kompletten Kartensatz, er besteht aus 12 einzelnen Karten.

Kartensatz TransAmerican

Kartensatz TransAmerican

Jede Karte bildet eine Streckenabschnitt zwischen 230 und 420 Milen ab. Die Karte selbst besteht aus Sektionen, jede Sektion wiederrumm zeigt einen Abschnitt zwischen 40 und 50 Milen.

Kartenaufbau

Kartenaufbau

Die Sektion selbst sieht dann wie folgt aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was auf dem Ausschnitt sichtbar wird, ist, dass die Verhältnisse im Gegensatz zu Radtouren in Mitteleuropa etwas anders sind. Immer wieder müssen Abschnitte überwunden werden, auf denen auch für länger keinerlei Infrastruktur wie z.B. Restaurant oder Hotel, vorhanden ist.

Das hat Einfluss auf die Ausrüstung, es muss zwingend Campingausrüstung und ausreichend Vorräte mitgenommen werden. Jeder der schon einmal so eine Radtour unternommen hat weiss, dass das mindestens fünf Kilo zusätzliches Gewicht bedeutet…

Auf der Rückseite der Karte finden sich ein Höhenprofil, Informationen zur Infrastruktur unterwegs und ein beschreibender Artikel zu den Highlights an der jeweiligen Strecke.

Ich persönlich schätze die Papierkarte sehr um zu planen, daher bin ich nicht vollständig auf digital umgestiegen. Auf der Tour selbst werde ich ein GPS mitnehmen, und den Kartensatz. Denn sollte die Technik mal versagen – auf meiner Radtour 2012 habe ich fast einen ganzen Tag mit der SD-Karte im Gerät gekämpft – muss das Navigieren trotzdem möglich sein.

Damit ich mir mal einen ersten Eindruck vom Campingmaterial verschaffen kann werde ich heute einen kleinen Ausflug in die Transa nach Zürich machen. Leider habe ich in den letzten Tagen mein Flugticket nicht richtig gelesen, ins Trainingslager nach Malle geht es erst morgen…

Die Transamerican

Die Transamerican ist eine Veloroute die von Yorktown VA nach Astoria OA geht.  Die Route führt quer durch die USA, vom Atlantik zum Pazifik, oder wahlweise umgekehrt.
Sie hat offiziell eine Länge von 4241.5 Meilen, das entspricht ca. 6829 Kilometer. Die Route führt unter anderem durch die Rocky mountains was bei der Zeitplanung berücksichtigt werden muss, da ich nicht mit einem „Schneeschieber“ am Rad fahren möchte. Die sonstigen klimatischen Verhältnisse sind mir noch umbekannt, damit muss ich mich in den nächsten Monaten beschäftigen.

Die Route führt durch einige bekannte Nationalparks:

Die möchte ich mir natürlich in Ruhe anschauen.

Den Kartensatz für die Route habe ich mir inzwischen bei der American Cycling Organization bestellt, der GPS-Track ist runter geladen.
Aus meiner Erfahrung heraus muss man immer 10 – 20 % Kilomter extra rechnen, diese Differenz ergibt sich aus Verfahren, Umleitungen etc. D.h für meine Planungen werde ich in der folgenden Zeit mit ca. 7500 Kilometer rechnen.

Jetzt kann jeder selbst für sich überlegen, mit welcher Tagesleistung er für sich rechnen möchte…..