Herausforderung 2019

ich bin zu schwer und habe schlechte Blutfettwerte. Auch habe ich einige Ziele im Leben für mich definiert, und dass heisst, das ich abnehmen muss.

Mein Gewicht betrug am 01.01.2019 97.5 kg. Also viel zu vie für eine 1.75 Meter grosse Frau.

Ich habe am 01. Janunar knallhart mit Kalorien zählen angefangen. Ich benutze dafür ein App: YAZIO. Damit geht das ganz gut, es ist eine grosse Lebensmitteldatenbank hinterlegt und man kann eigene Rezepte und Mahlzeiten anlegen. Gleichzeitig kann ich die Zusammensetzung der Nahrung sehen, also die Macronährstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett.

In der Vergangenheit habe ich immer E-Balance genutzt. Aber das ist doppelt so teuer und ich fühle mich von der App unter Druck gesetzt, weil sie so medizinisch daher kommt. Auch sind die Kalorienvorgaben für mich viel zu niedrig gewesen. Ich habe permanent Hunger gehabt, manuell anpassen Liesen sich diese Ziele nicht.

Ich könne mir jede Woche entweder ein „Cheatessen“ oder auch mal einen Cheatday. Da kann ich essen und trinken was ich will, ohne Rücksicht auf das Kalorien zählen. Ich habe festgestellt, dass mit dieser Cheatday dabei hilft, dass ich keine Heisshungerattacken bekomme.

Heute binge ich 91.6 kg auf die Waage, d.h. Es sind schon fast 6 kg weg. Planen tue ich aber mit 0.5 kg pro Woche. Aber anscheinend ist mein Grundbedarf höher als von der App berechnet.

Hinzu kommt 2-3 x pro Woche Krafttraining. Nichts wildes, max eine Stunde bei uns auf der Arbeit im Kraftraum und dazu zu Hause jeweils 20 – 30 Minuten pro Training. Dabei versuche ich Übungen zu machen, die möglichst viele Muskelgruppen involvieren. Die erste Erfolge dieses Programmes sehe ich bereits, mein Bauchumfang ist bereits 5 cm kleiner geworden.

Im Ganzen möchte ich ca. 25 kg abnehmen, das gewünschte Zielgewicht liegt bei ca. 70 kg bis Ende dieses Jahres. Ob das realistisch ist weiss ich nicht, deshalb habe ich mir das Ganze in kleinere Teilziele unterteilt. Dabei orientiere ich mich an den diversen Gewichtsmaken die ich im Leben so hatte:

• 92 kg

• 87 kg

• 82 kg

• 78 kg

• 72 kg

Teilziel 1 kann ich bereits abhaken, da ich aktuell unter 92 kg bin.

Jetzt steht das Wochenende bei meinem Vater bevor. Da ich da meine Ernährung nicht wie gewohnt durchziehen kann, habe ich das ganze Wochenende zu einem Cheat-Wochenende deklariert. Ich bin zufrieden, wenn die Waage am Montag nicht mehr als 92 kg zeigt. Sollte es doch mehr sein, dann ist es auch nicht schlimm.

Ich mache das für mich, und bin auch nur mir selbst Rechenschaft schuldig. Ich betrachte das Ganze auch nicht als Diät, sondern als eine nachhaltige Änderung meiner Essgewohnheiten.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie es weiter gehen wird…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s